Halloren Erlebniswelt in Leipzig

Halle an der Saale ist seit 1804 der Sitz der Halloren Schokoladenfabrik und damit die älteste Schokoladen-Manufaktur in Deutschland. Das bekannteste Produkt aus dem großem Repertoire von Halloren ist sicherlich die Halloren Kugel, die es in unzähligen Variationen in der Erlebniswelt zum Probieren gibt. Nachkatzen jedes Alters kommen hier wirklich auf ihre Kosten.

Der Rundgang durch das Schokoladenmuseum startet mit der Kulturgeschichte der Kakaobohne und der weltweiten Verbreitung bis hin zur Gründung von Halloren. Kriegsjahre und die wechselvollen Zeiten von Halloren werden dabei nicht ausgeblendet sondern mittels Inszenierung, ansprechenden Objekten und Informationen dem Besucher anschaulich gezeigt. Ein Highlight der Ausstellung ist sicherlich das Schokoladenzimmer, das – eingerichtet als Wohnzimmer – vollständig aus der braunen Masse besteht. Gut, dass der Raum eine angenehme Kühle hat, denn sonst wären die Möbel schon weggeschmolzen.

Der Shop am Ende des Rundgangs kommt mit vielen Möglichkeiten des Probierens überfordert den Gast und trägt mit seiner Botschaft: Masse statt Genuss nicht zur Markenbildung bei. Hier wäre weniger mehr und etwa auch der persönliche Kontakt mit einem Halloren Experten, der die Vielfalt der Geschmacksrichtungen aufzeigt und der Besucher seine Lieblings-Halloren-Kugeln zusammenstellen kann.

Webseite